Fabrikation von Kunststeinen, Fertigtreppenelementen, Betonwaren für Hoch- und Tiefbau sowie Natursteinelementen.

Freilager Teilgebiet D: Balkonelemente mit gebogenem Grundriss

Bericht von Master Builders Solutions (BASF)

Beschreibung des Projekts

Das Gesamtprojekt Freilager Zürich mit einer Arealfl äche von ca. 70 000 m2 umfasst auf drei Teilgebieten (A,C und D) zehn Neubauten und zwei Umbauten mit rund 800 Wohnungen. Das Projekt wird die Anforderungen der 2000-Watt-Gesellschaft erfüllen. Sämtliche Gebäude entsprechen dem Standard Minergie-Eco oder Minergie-P-Eco. Auf dem Teilgebiet D saniert die Allreal Generalunternehmung AG die zwei Lagergebäude und stockt diese um je drei Geschosse auf.

Ausgangslage, Aufgabenstellung

Beim Teilgebiet D sollen 108 Balkonelemente mit gebogenem Grundriss und geschwungener Untersicht hergestellt werden. Ein Element wiegt 4.8 to.

Folgende Anforderungen wurden gestellt

  • Gehfläche mit Gefälle 1.5 % zu Punkteeinlauf
  • Umlaufende Aufbordung 12 cm
  • Umlaufende Tropfnase in Untersicht
  • Aussparungen und Verjüngungen gem. Plan Architekt
  • Übergänge Untersicht ausgerundet / abgerundet
  • Alle Sichtseiten Schalungsglatt
  • Einheitliche Flächenstruktur ohne Überzähne, Gräte und poröse Stellen
  • Hohe Einheitlichkeit von Farbtönung und Struktur
  • Gehfläche sandgestrahlt, Rutschfestigkeit GS2 oder R11
  • FT-Widerstandsfähiger Beton

Unser Lösungsvorschlag

Als erstes musste eine geeignete Schalung gefunden werden. Ein in Hauptwil ansässiger Schreiner konnte schliesslich zwei Schalungen herstellen.

Diese wurden aus je einem Stück Holz mit einer CAD-Fräsmaschine herausgeschnitten. In mehreren Schritten erreichte man so eine glatte Oberfl äche. Mit einem geeigneten Lack wurde die Fläche zudem versiegelt. Danach musste die Betonrezeptur eingestellt werden. Mit MasterGlenium ACE 30 und MasterAir 304 wurden auch die Anforderungen an die Frühfestigkeit erfüllt. Mit einem Oberflächenverzögerer wurde die Gehfläche behandelt, um eine rutschfeste Struktur zu erhalten.

Der Mehrwert für den Kunden


Projektfakten auf einen Blick

  • Die Aufbordungen konnten nach 2 h ausgeschalt werden
  • Das gesamte Element konnte nach 16 h ausgeschalt werden
Back to top